Nacht ohne Licht


Ins Bett gefallen, total erschöpft, schmerzende Knochen, krummer Rücken, für die Firma total am buckeln, meine Freundin war schon eine Woche nicht mehr bei mir, ich habe auch nicht mit ihr telefoniert, ich kenne sie schon gar nicht mehr, weiß nicht ob sie noch zu mir gehört, im Fernsehen nur Drecks Report, von Menschen mit Problemen auf hohem Niveau oder eben total Asozial, nichts dergleichen was mich aufbauen würde. Ich schließe die Augen versuche abzuschalten mich einfach in meinen Träumen zu begleiten um so das Gefühl von Grenzenlosigkeit im Unterbewusstsein zu erhalten, Sinnenleer und Paralysiert, sehe ich Bilder meiner Kindheit, Jugend und den Frauen die ich mal liebte, es gab tatsächlich auch mal glückliche Tage, man muss sie nur suchen unter dem Problemen des Erwachsenen Lebens, hinter meinen Augenlidern verstecken sich die Emotionen früherer Tage, wenn ich sie schließe und vor der Gegenwart Flüchte, spüre ich die Schmerzen von heute nicht mehr, denn ich bewege mich im Schatten der Vergangenheit durch die Nacht ohne Licht !