Wenn Horrorvisionen Wirklichkeit werden


Dir fehlt die Liebe schon seit Jahren, Du kannst nichts anfangen mit all den Tagen in der Du ohne sie bist, denn Du glaubst sie ist die Antwort auf Deine fragen, Du meinst sie ist die Sprache wenn alle schweigen, sie ist das Ja wenn alle etwas meiden sie ist der Grund warum der Hass zerbricht, sie ist das Licht wenn Du im Schatten bist, sie ist der Schmelzpunkt wenn Du am erfrieren bist, sie ist das was Du am meisten vermisst.


Eine dunkle Welt in der Du Dich Jahre lang quälst, schwarze Schatten ohne Lichtgestalten sie haben keinen Körper der sie Projiziert, sie sind Dämonen vom Teufel regiert, Du hörst sie, Du siehst sie, Du weißt sie sind da, denn sie schüren Deine Angst, sie laufen Dir nach, fangen Dich wenn Du nicht mehr kannst. Du fühlst die Hitze Deiner Furcht, sie brennt wie Feuer lodernder Flammen, Deine Panik kennt kein Erbarmen. Wenn Horrorvisionen Wirklichkeit werden, bedeutet das sich selber fremd zu sein und im Schatten seiner selbst zu Leben.


Sie fehlt seit Jahren und Du stellst ihr tausend fragen, wo gibt es Dich, warum hast Du mich nicht Lieb, warum bist Du das, was es für mich nicht gibt, ich sehne ich mich so sehr nach Dir, Du fragst sie, läufst hinter ihr her, Dein Liebeskummer wiegt Tränenschwer, Du gibst Dich auf, nimmst am Leben nicht teil, sie fehlt Dir absolut und nicht bloß nebenbei, Du weinst wenn Du sie in Dir spürst weil das was Du zurück bekommst nicht zu ihr gehört, denn Du erntest Aversionen, die Liebe zu suchen bedeutet Perversion, denn sie ist für Dich eine gelogene Illusion.


Eine dunkle Welt, in der Du Dich Jahre lang quälst, schwarze Schatten ohne Lichtgestalten sie haben keinen Körper, der sie projiziert, sie sind, Dämonen vom Teufel regiert, Du hörst sie, Du siehst sie, Du weißt sie sind da, denn sie schüren Deine Angst, sie laufen Dir nach, fangen Dich, wenn Du nicht mehr kannst. Du fühlst die Hitze Deiner Furcht, sie brennt wie Feuer lodernder Flammen, Deine Panik kennt kein Erbarmen. Wenn Horrorvisionen Wirklichkeit werden, bedeutet das sich selber fremd zu sein und im Schatten seiner selbst zu Leben. Ohne sie zu leben, heißt meistens um Vergebung flehen, denn alleine durch das Leben gehen, bedeutet meistens der schwarzen Macht des Hasses gegenüberzustehen, ohne sie zu empfangen lebst Du in Teufels Händen, denn Du fühlst die Dämonen überall da wo Du glaubst neu begonnen zu haben, Du kannst nicht vor dem Hass flüchten, wenn er Dich zu seinem Feind erlesen, denn er wird seine Tochter die Liebe schützen.


Eine dunkle Welt in der Du Dich Jahre lang quälst, schwarze Schatten ohne Lichtgestalten sie haben keinen Körper der sie Projiziert, sie sind Dämonen vom Teufel regiert, Du hörst sie, Du siehst sie, Du weißt sie sind da, denn sie schüren Deine Angst, sie laufen Dir nach, fangen Dich wenn Du nicht mehr kannst. Du fühlst die Hitze Deiner Furcht, sie brennt wie Feuer lodernder Flammen, Deine Panik kennt kein Erbarmen. Wenn Horrorvisionen Wirklichkeit werden, bedeutet das sich selber fremd zu sein und im Schatten seiner selbst zu leben.